EXTREME – Ligaauftakt 2017 der Kunstturnerinnen in D’dorf–Haan

Mit dem Wort ‚Extrem‘ lässt sich der erste von drei Wettkämpfen in der Landesliga des RTB zusammenfassen, den –um es vorweg zu nehmen - unsere Brander Kunstturnmädels wieder gewonnen haben.

 

  • Extrem unsicher – war das vorherrschende Gefühl im Vorfeld des Wettkampfes: neue Wertungsvorschriften, neue Anforderungen nach dem letztjährigen Aufstieg, neue Elemente, neue unbekannte Gegner – alles in allem also eher eine ‚Wundertüte‘ als ein planbarer Ausgang.
  • Extrem stark – präsentierten sich die Brander Turnerinnen beim ersten Gerätdurchgang am Sprung: dynamisch, technisch ausgefeilt und tolle Haltung sowie 2 neue Sprünge von Amelie und Emily sorgten für den Allzeitbestwert an diesem Gerät von 38,50. Offenbar beflügelt lief es danach auch am Barren prima, Clara steuerte den Höchstwert an den Holmen bei. Die Folge: die Brander Mädchen führten das Tableau zur Halbzeit des Wettkampfes klar an.
  • Extrem schwach – mehrere Absteiger, ausgelassene Elemente, zahlreiche Wackler ergaben nicht nur ein ungewohnt schwaches Ergebnis am Schwebebalken, sondern auch noch einen verstauchten Knöchel. Beim Einturnen am Boden musste Zoe dann ihre ganze Flexibilität zeigen, als sie sehr kurzfristig eingewechselt wurde und ihren überraschenden Bodeneinsatz prima bewältigte.
  • Extrem eng – Das Publikum und auch die 8 beteiligten Kunstturnmannschaften staunten nicht schlecht, als bei der Siegerehrung das Podium umgebaut werden musste: 148,60 Punkte für den Sieg – Punktgleichheit zwischen dem Brander TV und dem TV Rodenkirchen  und damit 2 erste Plätze! Das Team des TV Rheinbach folgt denkbar knapp mit nur 0,15 Punkten Abstand auf dem Bronzerang. Enger geht es kaum noch!
  • Extrem spannend – wird es beim nächsten Wettkampf, denn offenbar streiten 3 Mannschaften Kopf an Kopf um die 2 Aufstiegsplätze. Und die gute Nachricht für alle Aachener Kunstturnfans: Das Aufeinandertreffen wird in der Kaiserstadt stattfinden und zwar in der Halle Bergische Gasse der Maria-Montessori Gesamtschule, 24. und 25. Juni 2017: Eintritt frei – Spannung garantiert!

Die Sieger-Mannschaft (v.l.n.r.): Clara Pohlmann, Zoe Dönges, Amelie Farkas, Anneke Backhaus, Elena Koppelmann, Emily Illmer, Hanna Gottwald (es fehlen: Finja Backhaus, Katha Farkas)

Bild2